lebensfreude

26. Dezember 2020

Mutbotschafter Alexander

Was hat Dich herausgefordert ? Der Tod meines Vaters kurz vor Weihnachten. Durch Corona wurde alles noch schlimmer und komplizierter. Meine Eltern wohnen im Burgenland in Österreich und die Bestimmungen/Einreise und Ausreise machen es einem wirklich schwer alles zu organisieren.
14. Dezember 2020

Den Mut nicht verlieren!

Wir wollten das Thema „Corona“ meiden. Schließlich gründete sich die Lebenslust Akademie Kulmbach aus dem Wunsch heraus, generell ein offeneres Miteinander unter den Menschen und in Begleitung ihrer alltäglichen Probleme zu schaffen. Doch die Auswirkungen dieser nicht greifbaren Sache wirken sich zunehmend bedrückend auf unsere Gesellschaft und jeden Einzelnen von uns aus. Jetzt nur nicht den Mut verlieren Doch wie bleibt man positiv in einer Zeit, da Sanktionen und Verbote, neue Regelungen und somit auch Eingriffe in unser Privatleben immer weiter voranschreiten? Zunächst einmal müssen wir begreifen, was um uns herum passiert. Bereits in diesem Punkt sind sich die Menschen jedoch nicht einig.
1. Dezember 2020

Mutbotschafterin Monika J.A.Z. Bayreuth e.V.

Wir von J.A.Z. Bayreuth wollten im Frühjahr 2020 in Kulmbach eine Filiale eröffnen, damit wir auch den Kulmbacher Bürgern unsere Hilfeleistungen anbieten können. Wir hatten auch schon einige sehr engagierte Helfer am Start. Wir waren kurz davor, uns im größeren Rahmen vorzustellen, so wie wir es auch in anderen Städten und Gemeinden bereits getan haben, wodurch unser Verein auf bisher über 800 Mitglieder angewachsen ist. Wir hatten alles vorbereitet, waren hochmotiviert, voll Freude, standen in den Startlöchern und wollten endlich auch in Kulmbach präsent sein. Dann kam Corona.
1. Dezember 2020

Mutbotschafterin Andrea

Damals hat mir jemand geraten, alles schriftlich festzuhalten. Schnell habe ich gemerkt, dass man schreibend sehr gut verarbeiten kann. Und, wie es so ist, wenn man sich wirklich für etwas interessiert, tun sich auch Wege auf: ich stieß zu einer Gruppe für kreatives Schreiben. Hier wurden nach Herzenslust Geschichten erfunden. Leben, lieben, morden, Blümchen pflücken - Abenteuer auf Papier. Hier erlebte ich, welche Freude und kreative Kraft im Schreiben steckt.
25. November 2020

Mutbotschafter Siegfried

Eigentlich ist es schon immer meine Lebensaufgabe gewesen, "Mut" zu machen. Schon als Kind hatte ich an dem Satz aus meiner Familie zu knappern: "Dich haben wir gerade noch gebraucht." Okay Dieser Satz kam früher in vielen Familien vor, doch so empfand ich es auch. Trotzdem wurde daraus mein Kraftsatz, den mir meine Kursteilnehmer immer bestätigten: "Dich haben wir gerade noch gebraucht." Darum wurde dieser Satz auch der Titel meines ersten Buches, einer Anleitung zur "Emotionalen Schlagfertigkeit" und zum Siegen ohne zu Kämpfen.
5. November 2020

Mut und Angst beginnen im Kopf

Ich bin oft über diese Frage gestolpert, wenn ich Nachrichten bekomme in denen steht: “Ich finde es klasse, dass du so mutig bist.” Und ich frage mich dann: Bin ich das wirklich? Wahrscheinlich bin ich mutiger, als mir manchmal bewusst ist, denn wer nie ängstlich war, musste auch nie mutig sein.
5. November 2020

Das bedeutet Mut für mich

Mut kostet es bereits jeden Morgen mit einer positiven Einstellung aufzustehen und den neuen Tag anzugehen. Denn man beginnt zwar immer wieder einen neuen Tag, doch lebt noch immer dasselbe Leben. Das bedeutet mit vergangenen Entscheidungen und Taten zurechtkommen zu müssen, auch wenn diese unangenehm waren.